HBC beim Hallencup 2011/12 in der Finalrunde!

Am vergangenen Samstag hatte der HBC mit seinem Team die Zwischenrunde im diesjährigen Hallencup zu bestreiten. Während Jutta, Pascal, Linus und Heiko eine zweistündige Anfahrt nach Berlin zu absolvieren hatten, war die Anreise in die Tempelhofer Halle für Nane, Bruno, Matthias und Flo als Hauptstadtbewohner eher kurz.
Das Wichtigste vorab: Der HBC steht nach einem erfolgreichen Tag in der Endrunde.



Doch der Reihe nach. Aufgrund zweier Absagen wurden zwei Spielgruppen zusammengelegt, wobei sich die beiden Besten der neuen 6er-Gruppe für das Finale qualifizieren sollten. Zu bestreiten waren allerdings weiterhin nur drei Spiele, sodass schon im Vorfeld klar war, dass es auf ein Fernduell mit dem Team der lincke bouler und der Bundesligamannschaft aus Lübeck um die zwei Finalplätze hinauslaufen würde.
In der ersten Partie des Tages traf man auf das Team aus Schöneberg, bei der man die beiden Tripletten relativ souverän gewann, so dass man auf einen schnellen Gesamtsieg hoffen konnte. Doch die Doubletten gestalteten sich eher zäh. Einzig allein Matthias und Pascal konnten ihr Spiel für sich entscheiden, so dass ein knappes 3:2 zu Buche stand.
Die zweite Runde gegen die 3. Mannschaft aus Kreuzberg startete ebenfalls mit zwei klaren Triplette-Erfolgen. Diesmal ging man durch die Erfahrung der ersten Spielrunde hoch konzentriert in die Doubletten, was sich mit drei unerwartet klaren Erfolgen bemerkbar machte. Somit stand ein klarer 5:0 Sieg auf dem Papier, welcher eine gute Ausgangsposition für die letzte Spielrunde bedeutete.

Wie am Anfang des Tages zu erwarten war, standen die lincke bouler und Lübeck ebenfalls mit zwei Siegen nach zwei Runden da, so dass der HBC nur bei einem klaren Sieg gegen Kreuzberg 2 die Finalteilnahme sicher hatte.
Lübeck hatte sein drittes Spiel schnell 3:2 gewonnen, der HBC und die lincke bouler kämpften somit um den letzten freien Finalplatz. Bei beiden stand es nach den Tripletten 1:1 . Die Doubletten gestalteten sich recht spannend, zumal man immer ein Auge auf die Berliner Konkurrenz hatte. Während beim HBC alle Partien noch am Laufen waren, kam von den Nachbarbahnen die Kunde, dass die lincke bouler mit 2:3 gegen Kreuzberg 3 verloren hatten, was bedeutete, dass nur eine der drei Doubletten zum Weiterkommen noch gewonnen werden musste. Bruno und Linus erlösten den HBC dann schnell und mit einem weiteren gewonnen Spiel stand am Ende ein 3:2 als Resultat fest. Dies bedeutete in der Abschlusstabelle Platz 2 hinter Lübeck, und dies nur aufgrund der schlechteren Einzelpunktedifferenz.

In der Finalrunde am 19.02. in der Hamburger Halle kann der HBC dann beweisen, ob er den 5. Platz des Vorjahres sogar noch toppen kann. Auf Fanunterstützung würde sich das Team um Kapitän Linus sehr freuen.
©HBC 2013